Sportverein Lobeda 77 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 21.ST

FC Thüringen Jena   SV Lobeda 77
FC Thüringen Jena 1 : 0 SV Lobeda 77
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   21.ST   ::   14.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

52

Torfolge

1:0 (61.min) - FC Thüringen Jena

Unglückliche Derbyniederlage

Bereits in der 5. Minute nutzt ein Gästespieler einen Fehlpass im FCT-Mittelfeld und läuft alleine auf das Tor, doch der Schuss wird im letzten Moment zur Ecke geklärt. Bei der anschließenden Ecke verschätzt sich Schlussmann Mario Oertel und springt unter dem Ball hindurch und die Gäste mit der Möglichkeit auf die frühe Führung, auch dieser Ball konnte vor der Linie weggeschlagen werden. Der FCT kam nicht ins Spiel. Stattdessen setzen sich die Gäste schön über links durch, spielen den Rückpass von der Grundlinie und der Schuss aus 10 Meter geht nur knapp über das Gehäuse (16.). Lobeda bleibt die bessere Mannschaft und hatte die Möglichkeiten zur Führung. Der FCT dagegen schaffte es nicht, sich zu Torchancen herauszuspielen. Nach einer Ecke für den SV Lobeda 77 wird der Ball zu kurz geklärt, der Gästespieler versucht es mit einem Volleyschuss aus 18 Metern - der Ball fliegt nur um Zentimeter am Pfosten vorbei (41.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff rettet Torhüter Mario Oertel zweimal in höchster Not seine Mannschaft vor dem Rückstand, als er erst deinen Schuss aus 15 Metern mit den Fingerspitzen klären kann und anschließend den Abpraller dem Stürmer vom Fuß nimmt. So ging es torlos zum Pausentee. Allerdings konnten sich die Jungs auch diesmal bei ihrem Schlussmann Mario Oertel bedanken, dass sie bislang keinen Gegentreffer bekommen haben. In der zweiten Halbzeit sollte sich mal wieder eine alte Fußballerweisheit behaupten: "Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein"! In der 61. Minute ging der FCT mit der ersten Chance des Spieles mit 1:0 in Führung. Ali Moradi setzte sich schön auf der rechten Seite durch und seine scharfe Hereingabe findet in der Mitte Felix Herold, der nur noch seinen Fuß hinhalten muss. Lobeda drängte anschließend auf den Ausgleich. Nach einem Gewühl im Strafraum stand plötzlich der Stürmer der Gäste allein vorm Tor, doch der Schuss aus 10 Metern geht über das Tor (75.). Auch in der Schlussphase hatten die Gäste nach einem Konter (81.) und nach einem langen Einwurf (90.) nochmal gute Möglichkeiten, die allerdings alle ungenutzt blieben. Am Ende gewinnt der FCT knapp, dank einer 100-prozentigen Chancenauswertung und dem Unvermögen der Gäste.


Quelle: FC Thüringen Jena

Zurück