Sportverein Lobeda 77 e.V.

Spielbericht zum Punktspiel (Aus Sicht von Pößneck)

Stefan Engel, 13.11.2017

Spielbericht zum Punktspiel (Aus Sicht von Pößneck)

Jena. Die erste Bewähungsprobe für Johannes Liebmann auf dem Trainerstuhl des VfB Pößneck ging schief. Im Aufsteigerduell beim SV Lobeda, das nach einigem Hin und Her bzgl. des Spielorts doch wie ursprünglich vorgesehen in Jena stattfand, unterlagen die Blau-Gelben mit 6:3. Den Rückstand durch Stefan Eisenberg konnten Daniel Bursuc und Lucas Hoffmann zwar umbiegen, doch Lobeda schlug mit einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause zurück und ließ nach einer knappen Stunde sogar das 4:2 durch Christian Walzog folgen.

Nach dem zweiten Treffer von Hoffmann keimte beim VfB zwar noch einmal Hoffnung auf (77.), doch Bajram Shala erstickte mit seinem ebenfalls zweiten Treffer in der 81. Minute die Aufholjagd der Gäste im Keim. Kurz vor dem Abpiff setzte der eingewechselte Raik Zacharias mit dem 6:3 den Schlusspunkt.


Quelle:Alexander Hebenstreit OTZ


Zurück